Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Gymnastikbälle – die besonders flexiblen und vielseitigen Fitnessgeräte

Gymnastikbälle Gymnastikbälle erweisen sich unverzichtbare Fitnessgeräte im Bereich des Schulsports und werden mitunter auch in Reha-Zentren immer wieder genutzt. Doch auch in den eigenen vier Wänden können Sie einen Gymnastikball effizient nutzen, um Ihre körperliche Fitness zu steigern oder einfach eine gesunde Sitzhaltung einzunehmen. Damit der Gymnastikball jedoch auch seinen eigentlichen Zweck erfüllen kann, ist es wichtig, dass Sie genau das Modell wählen, das ideal auf das jeweilige Einsatzgebiet zugeschnitten ist. Wir widmen uns in unserem heutigen Kaufratgeber der korrekten Nutzung eines Gymnastikballs und benennen die verschiedenen Gymnastikball-Arten. Zudem stellen wir Ihnen die beliebtesten Hersteller vor und verraten Ihnen, wo Sie einen Gymnastikball günstig kaufen können.

Gymnastikball Test 2021

Was ist ein Gymnastikball und wofür wird er eingesetzt?

Gymnastikbälle Bei einem Gymnastikball, auch Sitz-, Pezzi- oder Fitnessball genannt, handelt es sich um einen großen elastischen Kunststoffball, der in erster Linie für das körperliche Training verwendet wird. Durch gezielte Gymnastikball Übungen wird nicht nur die Sitzhaltung verbessert, sondern zudem auch die Muskulatur nachhaltig gestärkt.

» Mehr Informationen
  • Gymnastikbälle werden daher in erster Linie eingesetzt für die/als:
  • Physiotherapie
  • Stärkung der körperlichen Fitness sowie des Gleichgewichtssinns
  • Verbesserung der Sitzhaltung
  • Allgemeine Sitzmöglichkeit

Insbesondere Personen, die berufsbedingt viele Stunden am Stück sitzen, finden laut Gymnastikball Test in einem Gymnastikball eine besonders gesunde Sitzmöglichkeit. Durch die sanfte Federung des Balls sowie die fehlende Rückenlehne muss der Körper beim Sitzen immer wieder ausbalanciert werden. Daher lässt sich mit einem Gymnastikball für Zuhause die Wirbelsäule, der Rücken sowie der Nacken stärken und Rückenschmerzen gezielt vorbeugen. Dies konnte in einem anschaulichen Gymnastikball Test dargelegt werden. Weiterhin helfen Ihnen gezielte Gymnastikball Übungen dabei, Ihre Rumpfmuskulatur zu stimulieren und somit bestehende Rückenbeschwerden zu lindern.

Da regelmäßige Fitness mit einem Gymnastikball sich als besonders gelenkschonend erweist, werden auch die Knie bei den einzelnen Übungen nicht zu stark beansprucht. Auch Schwangere profitieren von diesem Fitnessgerät und können ihren Körper durch den Einsatz eines Gymnastikballs für Zuhauses bzw. eines Gymnastikballs für Schwangere zusätzlich entlasten. Gymnastikbälle für Erwachsene können bei jedem Trainingslevel eingesetzt werden, sodass sich die Gymnastikball Übungen beispielsweise auch mit zusätzlichen Gewichten intensivieren lassen. Ein Gymnastikball für Anfänger hingegen wird laut Gymnastikball Vergleich in der Regel ohne zusätzliches Equipment genutzt, sodass sich der Körper zunächst das Training mit dem Gymnastikball gewöhnen kann. Häufig ist ein Gymnastikball für Anfänger bzw. ein Gymnastikball für Senioren mit einer rauen Oberfläche ausgestattet, sodass ein noch besserer Halt auf dem Gymnastikball gewährleistet werden kann.

Welche Gymnastikball-Größen gibt es?

Natürlich werden Sie sich die Frage stellen, welche Größe der jeweilige Gymnastikball haben sollte. Während ein Gymnastikball für den Schreibtisch laut Gymnastikball Vergleich etwas größer ausfällt, zeichnet sich ein Gymnastikball für Kinder durch ein kompakteres Design aus. Folgende Gymnastikball-Größen werden mitunter angeboten:

» Mehr Informationen
  • 45 Zentimeter Durchmesser
  • 53 Zentimeter Durchmesser
  • 55 Zentimeter Durchmesser
  • 60 Zentimeter Durchmesser
  • 65 Zentimeter Durchmesser
  • 75 Zentimeter Durchmesser
  • 85 Zentimeter Durchmesser
  • 95 Zentimeter Durchmesser

Ein Gymnastikball mit 65 cm sowie ein Gymnastikball mit 75 cm entspricht im Gymnastikball Test der durchschnittlichen Größe und lässt sich daher von den meisten Personen nutzen. Daher gelten diese Modelle häufig als Gymnastikball Testsieger. Sehr große Personen hingegen sollten Gymnastikbälle mit einem Durchmesser von bis zu 95 Zentimetern bevorzugen. Viele Gymnastikbälle werden zudem mit passendem Zubehör ausgeliefert, das die Nutzung sowie das Training zusätzlich erleichtert. So ist ein Gymnastikball mit Pumpe ideal, um den Gymnastikball problemlos aufpumpen zu können. Während ein Gymnastikball mit Ring weniger leicht wegrollen kann, lassen sich mit einem Gymnastikball mit Bändern auch besonders anspruchsvolle Übungen umsetzen. Dies zeigte ein detaillierter Gymnastikball Test .

Die verschiedenen Gymnastikball-Arten

Wenn Sie sich für den Kauf eines Gymnastikballs entschieden haben, werden Ihnen vielleicht zunächst nicht die grundlegenden Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen auffallen. Daher haben wir die wichtigsten Gymnastikball-Arten anschaulich für Sie in der untenstehenden Tabelle gegenübergestellt.

» Mehr Informationen
Gymnastikball-Typ Erläuterung
Gymnastikbälle zum Sitzen

 

Ein klassischer Sitzball stärkt den Rücken und ist ideal, sofern Sie den Gymnastikball für das Büro einsetzen möchten. Durch das stete Ausbalancieren des Körpers wird eine gesunde Sitzhaltung gefördert, sodass Rücken- sowie Nackenbeschwerden gezielt vorgebeugt werden kann. Allerdings sollten Sie für diesen Zweck große Gymnastikbälle nutzen, die eine ausreichende Bewegungsfreiheit sowie ein entspanntes Sitzen ermöglichen. Ein Gymnastikball mit 65 cm sowie ein Gymnastikball mit 75 cm kann jedoch gemäß Gymnastikball Vergleich problemlos als Ersatz für einen gewöhnlichen Stuhl genutzt werden. Sitzbälle sind laut Gymnastikball Test nicht zu stark mit Luft befüllt, damit eine angenehme Federung gewährleistet wird. Da ein solcher Gymnastikball eher groß ausfällt, ist er nicht für das Training sowie für Kinder geeignet.
Klassische Gymnastikbälle

 

Ein klassischer Gymnastikball ist speziell auf das körperliche Training zugeschnitten und kann beispielsweise für verschiedene Workouts sowie für Schwangerschaftsgymnastik genutzt werden. Dies konnte in einem Gymnastikball Test gezeigt werden. Damit sich das Training problemlos ausführen lässt, sind klassische Trainingsbälle etwas stärker als normale Sitzbälle aufgepumpt. Ein Gymnastikball für Anfänger bzw. ein Gymnastikball für Senioren ist zudem mit einer rauen Oberfläche ausgestattet, sodass ein noch besserer Halt des Körpers auf dem Ball gewährleistet wird. Ein Gymnastikball mit rauer Oberfläche wird daher häufig zum Gymastikball Testsieger gekürt. Einige Gymnastikbälle werden zudem mit einer passenden Matte sowie Elastikbändern ausgeliefert, sodass die einzelnen Übungen noch abwechslungsreicher gestaltet werden können. In Bezug auf den Preis fallen klassische Gymnastikbälle im Gymnastikball Vergleich jedoch etwas teurer aus als normale Sitzbälle.
Gymnastikbälle mit Noppen

 

Ein Gymnastikball mit Noppen stellt eine besondere Form des Gymnastikballs dar und dient daher vorrangig der Entspannung. So fördert das Sitzen auf einem Gymnastikball mit Noppen die Durchblutung und erzeugt einen sanften Massageeffekt. Allerdings ist diese Art des Gymnastikballs für ein ausgedehntes Training sowie ein langes Sitzen eher ungeeignet, da die Noppen mit der Zeit unangenehme Druckstellen hinterlassen.

Wo kann man einen Gymnastikball günstig kaufen?

Wenn Sie einen Gymnastikball günstig kaufen möchten, werden Sie sowohl in verschiedenen Supermärkten und Sportfachgeschäften als auch im Internet fündig. Zu den Anbietern von Gymnastikbällen zählen beispielsweise:

» Mehr Informationen
  • Aldi
  • Decathlon
  • Intersport
  • Lidl

Sofern Sie einen passenden Shop gefunden im Internet gefunden haben, empfehlen wir Ihnen, im Vorfeld einen genauen Preisvergleich vorzunehmen und die Erfahrungsberichte bisheriger Käufer zu berücksichtigen. Zusätzlich lohnt sich ein Blick auf die verschiedenen Testberichte, sodass Sie einen schnellen Überblick über den Gymnastikball Testsieger erhalten und herausfinden, welches Modell als bester Gymnastikball gekürt wurde. Für die Bewertung der einzelnen Modelle werden bei einem solchen Gymnastikball Vergleich in der Regel auch die Gymnastikball Erfahrungen anderer Käufer berücksichtigt.

Die Vorteile und Nachteile von Gymnastikbällen im Überblick:

  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Vorbeugung und Linderung von Rückenschmerzen Optimierung der Sitzhaltung
  • sowohl als Fitnessgerät als auch als Sitzoption nutzbar
  • Übungen können durch praktische Zusatzausstattung variiert werden
  • Modelle mit Noppen üben einen angenehmen Massageeffekt aus
  • falsche Sitzhaltung kann den Rücken belasten
  • nicht alle Modelle sind zum Sitzen sowie für das Training geeignet

Die beliebtesten Gymnastikball Hersteller und Marken im Vergleich

Der Fitnessmarkt ist groß, sodass Sie auch im Bereich der Gymnastikbälle aus einer ganzen Bandbreite verschiedener Modelle wählen können. Zu den beliebtesten Gymnastikball Herstellern zählen:

» Mehr Informationen
  • Adidas
  • ATC Handels GmbH
  • BB Sport
  • BODYMATE
  • FLEXI-SPORTS
  • GYMNIC
  • PEZZI
  • Relaxdays
  • Sissel
  • Sportastisch
  • Ultrasport

Grundsätzlich ist ein Gymnastikball nicht besonders teuer und rangiert preislich zwischen rund zehn bis vierzig Euro. Während einfache Modelle mit einer durchschnittlichen Größe im Durchschnitt rund zwanzig Euro kosten, schlägt ein Gymnastikball, der sehr groß ist, sowie ein Modell mit praktischem Zubehör mit etwa dreißig bis vierzig Euro zu Buche.

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Gymnastikbälle – die besonders flexiblen und vielseitigen Fitnessgeräte
Loading...

Einen Kommentar schreiben